Polsterung Sitzfläche / Rückenlehne - Optimale Wahl der Härte und Material der Polsterung

Weiche vs. harte Polsterung – Was ist optimal?

Eine zu weiche Polsterung kann dazu führen, dass die Beweglichkeit des Benutzers eingeschränkt wird. Da für ein optimales Sitzen Bewegung essentiell ist, ist ein zu weiches Polster ein echter Mangel. Ein weiterer negativer Effekt einer zu weichen Polsterung ist die Behinderung des Wärmeaustauschs zwischen Körper und Raumluft. Die Folge sind hässliche Schweißflecken z.B. im Lendenbereich auf Grund des Hitzestaus.

Demgegenüber steht das Problem einer zu harten Polsterung. Was bei der Rückenlehne lediglich unangenehm sein kann, ist bei der Sitzfläche gravierender.

Eine unangenehme Druckverteilung am Gesäß kann auftreten unds somit zu Schmerzen führen. Die (zu empfehlende) ständige Änderung der Sitzposition sollte allerdings nicht durch durch Schmerzreize induziert werden.

Körpergewicht als Einflussfaktor auf die Wahl der optimalen Polsterung

Bei der Auswahl der Polsterung ist auf das Körpergewicht des Benutzers zu achten. Schwerere Menschen benötigen eine größere Härte der Polsterung als leichtgewichtige Menschen.

In das Polster der Rückenlehne sollten ergonomisch geformte Unterstützungszonen eingearbeitet sein. Somit kann die Wirbelsäule optimal abgestützt werden. Für Menschen mit höherem Gewicht bieten sich härtere Polsterungen an, um die Rückenmuskulatur optimal zu stimulieren.

Material der Polsterung

Bei einer weichen Polsterung ist darauf zu achten, dass der Polsterüberzug die vom Körper abgegebene Feuchtigkeit ausreichend weiterleitet. Eine atmungsaktive Polsterung sorgt insbesondere in den heißen Sommermonaten dafür, dass Hitzestau und Feuchtigkeitsstau minimiert werden. Bei einer Netzbespannung der Rückenlehne sollte diese mit einer winddichten Auflage ausgestattet sein, um ein Frieren des Sitzenden zu verhindern.

Anzeigen

Themen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Hier finden Sie Informationen zur Polsterung von Büromöbeln / Bürostühlen. Welche Materialen gibt es und wann empfiehlt sich ein hartes oder ein weiches Polster?